^nach oben

Seite teilen

FacebookTwitterGoogle BookmarksRedditLinkedin
WetterOnline
Das Wetter für
Bahrenborstel

Impressionen

Heimatverein 'Op den Borne' Bahrenborstel

Ulrich Vogt
Heerder Str. 10
27245 Bahrenborstel
Telefon: (04273) 1723
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


  Der Heimatverein „Op den Borne“ wurde am 14. September 2004 gegründet und gehört damit zu einem der jüngsten Vereine im Dorf. 

Die Gründerversammlung fand unter Vorsitz von Bürgermeister Heinz Albers im Gasthaus Hespenheide statt. 

Das Amt des Wahlleiters übernahm der als Gast geladene Samtgemeindearchivar Werner Böckelmann.

Die Gründerversammlung wählte an diesem Abend einstimmig den Vorstand des Vereines, der sich aus folgenden Mitgliedern zusammensetzt.

 

1. Vorsitzender:    Ulrich Vogt

2. Vorsitzender:    Heinrich Buschhorn

1. Kassenwart :    Heinrich Wolter

2. Kassenwart :    Walter Plenge 

 1. Schriftführerin:  Elsbeth Lübber

 2. Schriftführerin:  Irmgard Krebs

 

Dem neu gegründeten Verein traten noch am selben Abend 28 Mitglieder bei. 

Heute zählt, Dank desstetigen Zuwachses seit 2004, der Heimatverein 62 Mitglieder. Der Vorstand hat sich nach der Vereinsgründung nur insofern geändert, 

dass Elsbeth Lübber 2009 zurückgetreten ist  und Irmgard Krebs nun 1. Schriftführerin, mit Ulrike Plenge als deren Vertreterin wurde.

Die Ziele des Heimatvereins setzen sich zum einen aus der Pflege und Erhaltung des Brauchtums zusammen und zum anderen aus Maßnahmen, die zur Verschönerung des Dorfbildes beitragen sollen.

Dieses konnte bereits nach kurzer Zeit verwirklicht werden, indem die Mitglieder einen alten Ackerwagen restaurierten und am Glockenturm aufstellten. Außerdem wurden Eichenbänke und Blumenkübel angeschafft und an besonderen Plätzen im Dorf platziert.

Schon zwei Jahre nach Gründung des Vereins, konnten die Mitglieder  ihren Plan, einen Pavillon  an der Schule aufzubauen, in die Tat umsetzen und am 28.10. 2006 wurde das Richtfest gefeiert.

In jedem Jahr am 1. Mai wird dort  der Maibaum im Beisein vieler Gäste, bei einem zünftigen Frühschoppen aufgestellt und damit an einen alten Brauch angeknüpft, den es schon zu früheren Zeiten in ähnlicher Weise in Bahrenborstel gegeben hat. 

 In der Mitte des Dorfes, die markiert wird durch den historischen Glockenturm, werden jeweils zu verschiedenen Jahreszeiten und Anlässen Strohpuppen aufgebaut. Außerdem wird traditionell alljährlich zur Weihnachtszeit, das Dorf repräsentativ geschmückt

Ein großer Adventskranz oder Weihnachtsmann verschönert die Mitte und den Platz an der Schule ziert ein großer, mit Schleifen geschmückter Tannenbaum.

Ein gemeinsames Projekt zusammen mit dem Heimatverein Holzhausen, ist der stets  gut besuchte Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof in Bahrenborstel. Dieser findet seid 2004 alle zwei Jahre statt und erfreut sich ständig wachsender Beliebtheit.

 

Natürlich darf das gesellige Beisammensein für alle Mitglieder in Form einer Helferfete in keinem Jahr fehlen und sie findet meistens im Herbst, bei einem der Mitglieder statt. 

Zudem ist seit einigen Jahren der alljährliche Preisdoppelkopf bei Familie Bredemeier, ein beliebter und gut besuchter Abend geworden, dessen Einnahmen dem Heimatverein zu Gute kommen..

Bei der Teilnahme 2008 an dem Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, konnte erstmals in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein, der 5. Platz erreicht werden.

Neben den gestalterischen Maßnahmen und Verschönerungen des Dorfbildes, hat der Heimatverein sich für die Zukunft auch die geschichtliche Aufarbeitung des Dorfes vorgenommen. Dieses wird in Form von Arbeitskreisen  durchgeführt werden.

 

An dem Projekt „Spurensuche“ des Niedersächsischen Heimatbundes, nimmt inzwischen ein Arbeitskreis aktiv teil. Hierbei werden Naturdenkmäler oder andere historische Objekte zur Archivierung erfasst.

 

In diesem Zusammenhang ist der Heimatverein  2009 in den Kreisheimatbund eingetreten. 

Mit Blick auf das 700jährige Jubiläum der Gemeinde Bahrenborstel 2010, ist der Heimatverein bei der Planung und Gestaltung dieses Anlasses natürlich in vielfältiger und umfangreicher Weise eingebunden und vertreten.

 

Unter dem Motto „Altes bewahren und Neues gestalten“, wird es aus den Reihen des Heimatvereines bestimmt noch viele Ideen geben, die im Hinblick auf die Heimatpflege zur Verschönerung des Dorfes und der lebenswerten Zukunft darin beitragen werden.

 

Bilder

Maibaum 2005, 2006, 2012

Aufbau Schäfer 700 Jahrfeier 2010 mit Rolf Hedemann

Aufstellen des Pavillons 2006 u. Dacheindecken 2007

Neugestaltung am Glockenturm 28.5.13

Download 

PDF Bahrenborstel und
seine Bewohner
PDF Bahrenborstel Kalender 2013